Sichere Überquerung am Carl-Herz-Ufer ermöglichen

Die SPD-Fraktion hat zur BVV am 8. Mai 2019 den folgenden Antrag gestellt:

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

Das Bezirksamt wird aufgefordert, Maßnahmen zu ergreifen um eine sichere Überquerung im Kreuzungsbereich Baerwaldstraße / Carl-Herz-Ufer zu ermöglichen. Dies kann z. B. mittels einer geraden Streckführung des Fußgängerüberwegs, erweiterte und gesicherte Parkverbotsbereiche, einen Zebrastreifen oder eine Mittelinsel geschehen.

Dem zuständigen Ausschuss sind in der Juni 2019 Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Verkehr die Planungsüberlegungen vorzustellen.
Die Maßnahme soll bis zum Einschulungstermin 2019 umgesetzt sein.

Begründung:

Die Fotos verdeutlichen die Gefahr für Fußgänger*innen, speziell für Kinder mit geringer Körpergröße, sehr klar. Der Überweg folgt keiner geraden Streckenführung, wird durch die Vorgabe sogar noch verlängert. Parkende Autos versperren die Sicht. Die Rundung der Straße erschwert die Übersicht.

Insbesondere Fußgänger mit Kinderwagen, die sich entlang des Carl-Herz-Ufers fortbewegen, stehen immer wieder vor der Situation, dass eine Überquerung der Baerwaldstraße aufgrund von parkenden Autos im Kreuzungsbereich nicht möglich ist und sie sich entweder einer gefährlichen Situation aussetzen oder einen weiten Umweg in Kauf nehmen müssen.

  • Peggy Hochstätter
  • Anja Möbus